Nach dem gelungenen Saisonstart gegen die HSG B-One II wartete am Samstag bereits das nächste Spiel. Bei strahlendem Sonnenschein machte sich die Mannschaft ohne Co-Trainerin Jasmin Lazarus, aber dafür mit Debütantin Anna F. auf den Weg nach Milbertshofen.
Voller Motivation aus dem vergangenen Spiel starteten die Mädels in die Partie. Und siehe da: Bereits nach 35 Sekunden ging Grafing 1:0 in Führung. Es folgten weitere Tore im Minutentakt, sodass man schon in der 8. Minute mit 8:0 in Führung lag.

Für die Gegnerinnen gab es kaum ein Durchkommen, der erste Treffer gelang ihnen erst nach 10 Minuten. Die C-Mädels liefen unbeirrt Gegenstoß um Gegenstoß und führten so in der 16. Minute schon mit 10 Toren Vorsprung. Aufgrund strikterer Regelauslegung des Schiedsrichters bekam Milbertshofen zwei Strafwürfe zugesprochen, die unsere Torhüterin Rebecca nur knapp nicht parieren konnte.
Wegen des deutlichen Halbzeitstandes von 16:4 gab es in der Pause nur wenig zu besprechen. Ziele der Mannschaft waren nun: weniger technische Fehler machen, Spielzüge ausprobieren, nur maximal 10 Gegentore bekommen, jede Spielerin wirft ein Tor.

Diese Vorgaben konnten sie in der zweiten Halbzeit beinahe vollständig erfüllen. Sie erzielten insgesamt 15 weitere Tore und ließen im Gegenzug nur noch drei gegnerische Tore zu. Zur Belohnung für den 31:7-Sieg gibt es einen Kasten Spezi zum nächsten Heimspieltag…. Und die Tabellenführung in der ÜBL S4!

Es spielten: Rebecca Brill (TW), Anna Faßrainer, Mia Binner (4), Leoni Schreiber (8), Anna Sewald (4), Lena Lingner (1), Eva Menzel (2), Pia Menzel (7), Magdalena Kinze (4), Sophia Koulias (1)

2021-10-11T10:14:15+00:00
Nach oben